Artikel Magazin Anmelden

Neopredisan Nr. 135-1

Neopredisan 135/1 ist ein hochwirksames Desinfektionsmittel, das aktiv ausgeschiedene Endoparasiten im Rinder-, Schweine- und anderen Tierställen bekämpft, die ohne Behandlung über Monate oder Jahre invasionsfähig wären.

Wirksamkeit von Menno Neopredisan 135/1

  • Wurmeier (z. B. Spulwürmer)
  • Kokzidien
  • Clostridien
  • TBC
  • Bakterien und behüllte Viren (vorbeugend)

Anwendung

Besenreinen, leeren Stall mit dem Hochdruckreiniger waschen.

Anschließend alle Flächen mit Einweichschaum einschäumen und nach ca. 20 Minuten abspülen.

Sobald der Stall trocken ist 0,4 l/m² Neopredisanlösung (2 % = 98 l Wasser + 2 l Neopredisan) ausbringen.

Auch Kälberiglus werden vor dem Neubelegen gewaschen und mit Neopredisan desinfiziert.

Wichtig

Bewegliche Teile wie z. B. Treibbretter, Stiefel usw. müssen ebenfalls gewaschen und mit der Neopredisanlösung desinfiziert werden!

Menno Neopredisan 135/1

Hinweise

  • Für eine erfolgreiche Spulwurmbekämpfung muss vor dem Einsatz von Neopredisan eine Entwurmung stattfinden.
  • Sauen sollten vor dem Umstallen in den Abferkelstall mit Venno Oxygen Tierwaschmittel eingeschäumt werden.
  • Die Ausbringung von Neopredisan kann mit Skumixanlagen erfolgen.

Galerie

Jetzt bestellen

Art.-Nr. 70010-00-00 Neopredisan Nr. 135-1 (10 kg)   182,00 €  
    ab 3 Einheiten 162,00 € -11,0 %
Artikel bestellen Preise zzgl. 19% MwSt und Versandkosten
zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Lax Milk Bar

Das Milk Bar System ermöglicht die Aufzucht von 20 oder mehr Ferkeln je Sau.

Weiterlesen
BestFarm Spieligel

Der BestFarm Spieligel beschäftigt Ferkel und Läufer intensiv und unterstützt den Stressabbau

Weiterlesen
Niederflurwaage

Durch die engen Margen in der Schweinemast ist es noch wichtiger geworden, die Schweine vor dem Verkaufen auch zu wiegen.

Weiterlesen
Mikrosuhle

Die Mikrosuhle wurde für die Thermoregulierung von Schweinen entwickelt.

Weiterlesen
Klauenpflege - Pediküre für Kühe

„Gesunde Klauen tragen die Milch.“ Diesen Satz hat man schon öfter gehört, aber was steckt eigentlich dahinter?

Weiterlesen